Buchvorstellung des historischen Romans von Martina Walter: „Die Winzerstochter vom Rhein“

Martina Walter Lesung Winzerstochter in Rhöndorf

Wichtige Hinweise zur Lesung „Die Winzerstochter vom Rhein“ von Martina Walter: - Die Lesung findet am Freitag, 8. Oktober um 18.45 Uhr im Rathaussaal statt - Es gelten die 3G-Regeln - Der Heimat- und Geschichtsverein Herrschaft Löwenburg e.V. bittet aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl um Anmeldung unter der Telefonnummer 02224 9016724 Weiterlesen...

Martina Walter: „Die Winzerstochter vom Rhein“

Cover Martina Walter Winzerstochter

Eine Winzerstochter kämpft um das Weingut ihrer Familie – ein Roman über guten Wein und mutig erkämpfte Freiheit, über das Leben am Rhein und die Liebe. Rhöndorf, 1688: Die junge Winzerstochter Flora und ihr Vater bangen um ihre Zukunft. Der Besitzer des Zenningshofs, den sie am Fuße des Siebengebirges gepachtet haben, ist plötzlich gestorben, und ... Weiterlesen...

Wo die wilden Frauen wohnen

Das Siebengebirge liest ein Buch

Anne Siegel Wilde Frauen Plakat

Lesen, hören, diskutieren Das Siebengebirge liest „Wo die wilden Frauen wohnen“ von Anne Siegel Lesen ist heute nicht unbedingt ein einsames Erlebnis im stillen Kämmerlein, sondern kann sehr kommunikativ sein. Um Leseratten zusammenzubringen, veranstaltet der Verein Literatur im Siebengebirge (LiS e. V.) gemeinsam mit der Dollendorfer Bücherstube, der Stadt Bad Honnef, dem Siebengebirgsmuseum sowie dem ... Weiterlesen...

Nicole Peters: Nacht über dem Campus

Nicole Peters Nacht über dem Campus 1

Wenn es dunkel wird in Hennef … Helen Freitag ermittelt in ihrem zweiten Fall. Rechtsanwältin Helen Freitag ist als Dozentin der Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung in Hennef tätig. Oliver Schönbom, einer der Studenten, wird am Morgen nach einer Party in seinem Zimmer auf dem WohnCampus tot aufgefunden. Zunächst deutet alles auf einen Suizid mit Tabletten ... Weiterlesen...

Das Siebengebirge liest ein Buch

Literatur Stand-up mit Anne Siegel: „Wo die wilden Frauen wohnen“

Herzliche Einladung zum Literatur-Standup „Wo die wilden Frauen wohnen“ mit der Autorin Anne Siegel am 6. Oktober 2021 um 19 Uhr in der Aula des Siebengebirgsgymnasiums Bad Honnef (Rommersdorfer Str. 78-82). Eintritt 13€. Anmeldungen per E-Mail unter info@literatur-im-siebengebirge.de. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihre Kontaktdaten – Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer – vollständig an. Island ... Weiterlesen...

Hölderlins Filmriss: „Heimtückische Morde im Schwabenland“

Hölderlins Filmriss -1

Der General-Anzeiger Bonn berichtet in seiner Ausgabe vom 28./29. August 2021 ausführlich über die Veranstaltung mit Ulrich Land, der im Kunstraum Bad Honnef seinen Krimi “Hölderlins Filmriss” vorstellte. Florian Stadler begleitete ihn mit seinem Akkordeon dabei einfühlsam und humorvoll. Weiterlesen...

Hölderlins Filmriss – neuer Termin: 26.08.2021

21-08-26 Hölderlin neu

Ein Feierabend mit Krimi und Musik zu Hölderlins 250. Geburtstag. Tübingen 1807. In dem beschaulichen Städtchen sind drei unnatürliche Todesfälle in verdammt kurzer Folge zu beklagen. Oder sind es vier? Und was haben die Toten mit Hölderlin zu schaffen? Dem Dichter, der sein Dasein am Rande des Wahnsinns in einem Turmzimmer fristet und traumschöne Poesie ... Weiterlesen...

Buchvorstellung des historischen Kriminalromans „Gülichplatz“ von Gabriele Hamburger

Gabriele Hamburger stellt ihren historischen Kölnroman „Gülichplatz“ am Sonntag, dem 07.02.2021, um 18.00 Uhr im Bonner StadtMuseum vor. Bonner StadtMuseum, Franziskanerstraße 9, 53113 Bonn Eintritt 5,00 € Wein oder Wasser gratis Anmeldung unter: smb@bonn.de Wegen der sehr begrenzt zugelassenen Personenzahl ist eine Anmeldung ratsam. Weiterlesen...

„Hölderlins Filmriss“

Aufgrund der neuen Maßnahmen in NRW zur Bekämpfung des Corona-Virus müssen wir die geplante Veranstaltung „Hölderlins Filmriss“ am 12.11.2020 leider absagen. Hier für Sie zur Info die Pressemeldung des Landes NRW: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-setzt-vereinbarte-massnahmen-zur-bekaempfung-des-corona-virus Ob es einen Nachholtermin geben wird, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Falls ja, werden wir natürlich darüber informieren. Wir freuen uns auf ... Weiterlesen...

LeseFest 2020: Zeitreise

Der General-Anzeiger Bonn berichtet ausführlich über das LeseFest 2020. Hier nachzulesen: https://ga.de/region/siebengebirge/koenigswinter/streifzug-durch-vier-jahrhunderte_aid-53977285 Weiterlesen...

Gigi Louisoder: Unsere Glücksmomente

Louisoder Bonn Unsere Glücksmomente

Das Glück hat so viele Gesichter! Die Glücksgeschichten erzählen von Menschen, die etwas bewegen oder bewegt haben, von positiven Entwicklungen, von Mutmachern und Hoffnungsgestalten. Das sprichwörtliche Glück hat Bonn niemals verlassen. Die ehemalige Hauptstadt mit dem Charme einer Kleinstadt ist ein Phänomen. Schon für die Römer war die Stadt ein Glücksfall. 2000 Jahre später schaffte ... Weiterlesen...

Christel Baumgart: Viktor nimmt ein Bad

baumgart cover viktor

Christel Baumgart erzählt nachdenkliche und vergnügliche Geschichten. Wir erfahren, was alles passieren kann, wenn man der besten Freundin das Autofahren beibringen will; was es bedeutet, wenn man von Geburt an seine Lebenserwartung kennt; wie Robert unerwartete Hilfe bekommt, als er sich in einer wichtigen Situation nicht entscheiden kann; wie unterhaltsam es sein kann, in einer ... Weiterlesen...

Historischer Roman über eine Kölner Rebellion

Gabriele Hamburger: Gülichplatz

Hamburger Gülichplatz cover kl

Nikolaus Gülich – verehrt und gehasst. Köln kleinster Platz, der Gülichplatz, berühmt duch das Stammhaus der Kölnisch-Wasser-Firma Johann Maria Farina, ist genau genommen ein kurioses Denkmal zur Erinnerung an Nikolaus Gülich (1644-1686). Historisch präzise, einfühlsam und verknüpft mit einem fesselnden Kriminalfall erzählt Gabriele Hamburger die Geschichte des charismatischen Initiators eines furiosen Höhepunkts Kölner Historie. Weiterlesen...

LeseFest 2020 Zeitreise

Plakat Lesefest 2020

Am 8. Oktober 2020 um 19 Uhr geht’s wieder los! Sechs Autorinnen und Autoren begleiten Lesebegeisterte anhand ihrer neuen Werke auf eine Reise durch 4 Jahrhunderte. 20. Jahrhundert: Christel Baumgarts „Kater Willy“ ist eine amüsante Geschichte über einen eigensinnigen tierischen Rebellen, dessen Freiheitsdrang nicht mit dem langweiligen Job einer braven Hauskatze vereinbar ist. Michaela Küpper, ... Weiterlesen...

“Hölderlins Filmriss”

Die Veranstaltung findet am 12. November 2020 um 19 Uhr 00 im Kunstraum Bad Honnef, Rathausplatz 3, Bad Honnef, unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygieneauflagen statt. Eine Sitzplatzreservierung ist deshalb vorab per Mail unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer unbedingt notwendig: info@literatur-im-siebengebirge.de. Eintritt 10 € Die Abendkasse bleibt geschlossen. Weiterlesen...

Hölderlins Filmriss

Ankündigung Hölderlin kl 2020-3-19 BadHonnef

Ein Feierabend mit Krimi und Musik zu Hölderlins 250. Geburtstag. Tübingen 1807. In dem beschaulichen Städtchen sind drei unnatürliche Todesfälle in verdammt kurzer Folge zu beklagen. Oder sind es vier? Und was haben die Toten mit Hölderlin zu schaffen? Dem Dichter, der sein Dasein am Rande des Wahnsinns in einem Turmzimmer fristet und traumschöne Poesie ... Weiterlesen...

Vier spannende Biografien

Von Marie-Antoinette bis Dirk Nowitzki

Artikel aus dem Bonner Generalanzeiger vom 05.02.2020

Weiterlesen...

Literatur-Kaffee: Biografien

Plakat Biografien

Was haben Dirk Nowitzki, Marie Antoinette, Archie Ferguson und Wilson Bentley gemeinsam? – Alle haben ein (oder mehrere…) Leben geführt und damit Menschen, die sich mit ihren Biografien auseinandergesetzt haben, begeistert. Lassen Sie sich anstecken von unserer Begeisterung und besuchen Sie uns am 1. Februar 2020 um 16 Uhr im Café Schlimbach. Wir freuen uns ... Weiterlesen...

Nicole Peters: Land im Nebel

Peters Land im Nebel kl

Im Herbst 1796 liegt Frankreich im Krieg mit den Monarchien Europas. Die Revolutionstruppen sind bis an den Niederrhein vorgerückt, die Bündnisstaaten stellen sich dieser Expansion entgegen. Im Herzogtum Berg kämpft die junge Adelige Johanna derweil um ihre eigene Unabhängigkeit. Sie begehrt gegen eine Heirat auf und mischt sich in die Bewirtschaftung des Familiengutes ein. Als ... Weiterlesen...

Gigi Louisoder: Dunkle Geschichten aus Bonn

Louisoder dunkel bonn kl

„Bonn ist halb so groß wie der Zentralfriedhof von Chicago, aber doppelt so tot“, befand der Thriller-Autor John Le Carré, während andere vermuteten, dass es sich bei dem römischen Stadtnamen Bonna in Wirklichkeit nur um die Umschreibung für „Bundeshauptstadt ohne nennenswertes Leben“ handelt. Aber das stimmt nicht. Wer über Bonn spricht, denkt wahrscheinlich zuerst an ... Weiterlesen...

Der neue Krimi von Karin Büchel: Das Wäldchen

Büchel Wäldchen kl

Ein Knochenfund in den Siegauen stellt die Beueler Polizei vor ein Rätsel. Kommissar Willi Wipperfürth verfolgt eine Spur, die ihn zu einem nicht aufgeklärten Vermisstenfall führt. Weiterlesen...

Theodor Fontane

Plakat Fontane Schäfer

Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane (2019): Reisebilder aus England und Schottland gelesen von Stephan Schäfer Seit seinem ersten Aufenthalt in London hat Theodor Fontane die pulsierende Metropole an der Themse immer wieder besucht. Er war fasziniert von der „Massenhaftigkeit“, der Dynamik, den grandiosen Bauwerken und der idyllischen Umgebung, erkundete aber auch die Widersprüchlichkeit dieser ... Weiterlesen...

Harald Gesterkamps neues Buch: „Rückkehr nach Schapdetten“

Gesterkamp cover-schapdetten kl

Harald Gesterkamps neues Buch mit dem schönen Titel „Rückkehr nach Schapdetten“ enthält insgesamt 20 Geschichten. Darin schildert er bizarre Charaktere, denen man nicht unbedingt begegnen möchte, und erzählt Alltäglich-Abseitiges, das eine unerwartete Wendung nimmt – und manchmal auch tödlich endet. Unter anderem versetzt in dem Buch ein Neo-Dadaist Bonn in einen Kunsttaumel, den er selbst ... Weiterlesen...

LeseFest 2019

Plakat Lesefest 2019

Neue Romane und Geschichten aus dem Siebengebirge Unter dem Motto „History and Crime“ stellt Literatur im Siebengebirge (LiS) im sechsten LeseFest fünf Siebengebirgsautorinnen und -autoren vor Bei dem LeseFest von „Literatur im Siebengebirge“ (LiS) können Literaturbegeisterte am 17. Oktober 2019, 19.00 Uhr, im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter fünf Siebengebirgsautorinnen und -autoren und ihre neuen Werke kennenlernen. Enno ... Weiterlesen...

“Krätze eiskalt” – Lesung mit finnischer Musik

Finnland

Lesung mit finnischer Musik und dem aktuellen Krimi von Ulrich Land in Bad Honnef 27. Juni (Donnerstag), 19.00 Uhr Rathaus Bad Honnef (Foyer), Rathausplatz Eintritt: 8 € Der Autor Ulrich Land liest aus seinem aktuellen Krimi “Krätze eiskalt”: Ein Familiendrama. Zwischen deutschen Landen und Finnland. – Ein gewisser Felix, Spross aus reichem Fabrikantenhaus, zieht sich ... Weiterlesen...

Das Quiz zu “Das Siebengebirge liest …”

Quiz

Und hier das Quiz zu unserer Veranstaltungsreihe “Das Siebengebirge liest… Kind ohne Namen” von Christoph Poschenrieder. LiS wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg – und natürlich vorab viel Vergnügen beim Lesen! Weiterlesen...

Lesen, hören, diskutieren

Das Siebengebirge liest: “Kind ohne Namen” von Christoph Poschenrieder

Adobe Photoshop PDF

Lesen ist heute kein einsames Erlebnis im stillen Kämmerlein mehr, sondern kann sehr kommunikativ sein. Um Leseratten zusammenzubringen, veranstaltet der Verein Literatur im Siebengebirge (LiS) gemeinsam mit der Dollendorfer Bücherstube, dem Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, dem Siebengebirgsmuseum sowie dem Bistro Ludwig, vom 17. Juni bis zum 4. Juli 2019 nun zum sechsten Mal das Event „Das Siebengebirge ... Weiterlesen...

„AHOJ!“ Literarische Kaffeestunde im Café Schlimbach

Plakat Tschechien

„AHOJ!“ ist das Motto einer literarischen Kaffeestunde, zu der der Verein Literatur im Siebengebirge (LiS) am 25. Mai um 15.00 Uhr in das Café Schlimbach in Aegidienberg einlädt. Das tschechische „Ahoj!“ bedeutet „Hallo!“ und war der Leitspruch des Ehrengastes Tschechien bei der Leipziger Buchmesse 2019. Mit unserem Nachbarland Tschechien sind wir historisch eng verbunden, wobei ... Weiterlesen...

Literatur in der Rauschendorfer Kapelle

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Bürgerverein Rauschendorf-Scheuren e.V. lädt ein: Donnerstag, 21. März 2019 – Inge Hoberg: Der Dom so nah und doch so fern Das Leben eines jüdischen Mädchens, das sich im 2. Weltkrieg in Rauschendorf versteckte In die behütete Kindheit eines zehnjährigen jüdischen Mädchens bricht der zweite Weltkrieg ein. Die ersten Luftangriffe werden von den Nichtbetroffenen noch ... Weiterlesen...

Der 11. Roman von Axel Fischer: “Tarnung aufgeflogen”

Cover Fischer

Mit „Tarnung aufgeflogen“ knüpft Axel Fischer an die Tradition seiner Agentenromane an und betraut Peter McCord, den Agenten seiner Majestät der Britischen Königin, mit einer äußerst schweren und gefährlichen Aufgabe, die ihn durch einige europäische Länder bis hin nach Portugal führt. Ob es Peter McCord gelingen wird, seine durch den KGB enttarnte Exkollegin Katie Burton ... Weiterlesen...

“Wiesenstein” – Lesung mit Hans Pleschinski

Cover Pleschinski

Der alte Mann, eine Berühmtheit, Nobelpreisträger, verlässt mit seiner Frau das Sanatorium, wo beide Erholung gesucht haben und wird mit militärischem Begleitschutz zum Zug gebracht. Es ist März 1945, das Sanatorium liegt im zerstörten Dresden, und der Zug fährt nach Osten. Gerhart und Margarete Hauptmann nämlich wollen nirgendwo anders hin als nach Schlesien, in ihre ... Weiterlesen...

Timm Koch liest aus: Herr Bien und seine Feinde

Herr Bien

Seit über 100 Millionen Jahren prägt der Bien – also das Bienenvolk mit seinem Stock – das Leben auf unserer Erde, weil er einer riesigen Pflanzengruppe als Bestäuber dient. Ohne Biene keine Äpfel – wenn es nach dem Willen der Agrochemie-Konzerne geht, soll dies jedoch anders werden. Ihnen schwebt eine Zukunft der Roboterbienen vor. Bestäubt ... Weiterlesen...

Norwegen-Kaffee am 10. November

Einladung Norwegen-Kaffee

Vier Lesefans, Skylar Hamill, Petra Weyers, Holger Pundt und Kerstin Hämke, zeigen die literarische Vielfalt Norwegens Folgende Bücher werden vorgestellt: - “Die Geschichte des Wassers” von Maja Lunde - “Segen der Erde” von Knut Hamsun - “Erzähl es niemandem!” von Randi Crott & Lillian Crott Berthung - “Die Geschenke meiner Mutter” von Cecilie Enger Eintritt ... Weiterlesen...

Das neue Buch von Hermann Nanz: Ein Konzernchef kann sich alles erlauben”

Cover Nanz

Das Buch soll jungen Hochschulabsolventen bei ihrer Berufs- bzw. Arbeitgeberwahl eine Hilfestellung für ihre Entscheidung bieten, ob sie in einem mittleren Unternehmen oder in einem Großkonzern anfangen wollen. Während in einem mittleren Betrieb ein junger Manager schon nach kurzer Zeit selbst etwas bewegen kann, ist er im Großkonzern nur ein kleines Rädchen im Konzerngetriebe. Der ... Weiterlesen...